Liebe Mitglieder der Nordschleswigschen Gemeinde,

wir wollen nicht darüber reden, wie schön es wäre, einander an diesem Weihnachten 2020 ohne Maske und ohne Angst in die Augen schauen zu können. Wir wollen schon gar nicht darüber reden, wie schön es wäre, wenn wir einander nicht nur mit Worten berühren können.

Weihnachten ist in diesem Jahr anders.

Weil wir nicht wie gewohnt zueinanderkommen, einander umarmen oder auch nur einander die Hände schütteln können, möchte euch die Nordschleswigsche Gemeinde deshalb mit einem kleinen Film grüßen. Danke, dass ihr zu uns haltet!

In diesem Film, den der Filmemacher Wilfried Hauke gemacht hat, richten die Kirchenältesten und Pastoren der Nordschleswigschen Gemeinde einen kleinen Gruß an Euch zu Hause. Und so sind wir:  ein bisschen nordschleswigsch, ein bisschen anders – jede und jeder an seinem und ihren Platz.

Die Weihnachtsgeschichte und ihre Figuren begleiten uns dabei durch die einzelnen Pfarrbezirke. Die Menschen, die damals zum Stall unterwegs waren: Sie gingen ihre Wege in den Wirren ihrer Zeit. Vieles war in Bethlehem unsicher, bis die dann endlich den Stall fanden, immerhin.

Gesegnete Weihnachten, wie auch immer ihr feiert, mit Euren Familien, im kleinen Kreis, vielleicht auch alleine - bleibt behütet!

Matthias Alpen, Senior