/ Die Nordschleswigsche Gemeinde / Nachrichten / Absage der Gottesdienste bis einschliesslich 3. Januar 2021

Absage der Gottesdienste bis einschliesslich 3. Januar 2021

   admin

Gestern Abend (23.12) erreichte uns als Nordschleswigsche Gemeinde die Empfehlung der Dänischen Folkekirke, alle Gottesdienste (vom Heiligen Abend an) bis einschließlich 3. Januar abzusagen.

Ein explizites Verbot für die Gottesdienste gibt es zwar nicht, doch trotzdem gilt diese klare Empfehlung, und an die halten auch wir uns.

 

So viel ist anders in diesem Jahr. Gerne hätten wir das Angebot, für die Menschen, die es gewollt hätten, zu einem deutschen Gottesdienst zu kommen, aufrechterhalten, aber wir haben uns als NG an die vorgegeben staatlichen Richtlinien gehalten und machen das jetzt auch.

Wir sagen daher mit großem Bedauern alle deutschen Gottesdienste in den Pfarrbezirken der Nordschleswigschen Gemeinde ab, denn die Pandemielage hat sich in den letzten Tagen auch in Dänemark zugespitzt.

Wir, die Pastorinnen und Pastoren der NG, haben uns gestern am späten Abend zu einer Videokonferenz getroffen. Vorher hatten wir uns größtenteils schon mit den dänischen Kirchengemeinden vor Ort besprochen, die ihre Gottesdienste absagen.

 

Ein digitales Weihnachtspaket

Für die Gemeindeglieder, die es wollen, können einige der Predigten auf unserer Homepage auf der jeweiligen Pfarrbezirksseite nachgelesen werden. Bischof Skov-Jakobsen hat eine schöne Andacht zu Weihnachten im Nordschleswiger geschrieben.

Ihr findet sie hier: https://www.nordschleswiger.dk/de/meinung-wort-zum-sonntag/himmlisches-licht

 

Und wir möchten gerne noch einmal auf unseren schönen Weihnachtsfilm Weihnachtsgruss der Nordschleswigschen Gemeinde  hinweisen, in dem wir auf einer Rundreise durch Nordschleswig einen Weihnachtsgruß in die Häuser senden. Wir haben unglaublich viele gute Rückmeldungen zu diesem Film aus Deutschland und Dänemark erhalten.

 

Weihnachten im kleinen Kreis

Die rasante Entwicklung war so für uns nicht abzusehen, doch wir halten diesen Beschluss nun für richtig.

Es ist nun so geworden und damit muss jeder und jede das Stück Hoffnung und Zuversicht, das die Botschaft von Weihnachten mit sich bringt, in sich selbst entfalten. Wir hoffen und wünschen euch sehr, dass es euch gelingt. Man kann natürlich auch zum Gelingen beitragen, etwa indem man in den Garten geht oder einen Waldspaziergang macht und singt. Und ich habe von Menschen gehört, die genau das in diesem Jahr machen, mit der Familie zu einem Tannen(?)Baum im Wald gehen wollen. Singen bringt die Seele zum Klingen und macht manchmal auch glücklich. Man kann die Weihnachtsgeschichte im Kreis der Familie vorlesen. Man kann das gute Essen verspeisen und daran denken, wie gut wir es trotz allem haben.

Man kann dafür dankbar sein. Man kann in ein kleines oder auch großes Gebet alle einschließen, denen es nicht gut geht. Wir können einander in Gedanken nahe sein.

 

Wenn der Wunsch zum Gespräch besteht, sind die Pastorinnen und Pastoren der Nordschleswigschen Gemeinde in den kommenden Tagen gut telefonisch zu erreichen. Die Kontaktinformationen findet Ihr auf den Pfarrbezirksseiten oder in unserer Web-App.

 

Wir grüßen alle Gemeindeglieder herzlich und wünschen eine gesegnete Weihnachtszeit, die 2020 so ganz anders ist.

 

Bleibt gesund und behütet, im Namen der Nordschleswigschen Gemeinde,

Matthias Alpen, Senior